Psychotherapie | Diagnostik | Beratung Dr. Rolf Leibbrand

Psychotherapeutische Erfahrung und Qualifikationen

Zur Person


Dr. Rolf Leibbrand studierte Psychologie mit Abschluß Diplom an der Universität
Landau in der Pfalz von 1988 bis 1994. 1997 Promotion zum Dr. phil., 1999 Approbation als Psychologischer Psychotherapeut mit Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie.
Von 1995 bis 1999 Tätigkeit als Therapeut und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Medizinisch-psychosomatischen Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee und der Psychiatrischen Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 1999 bis 2002 Wissenschaftlicher Assistent am Psychologischen Institut der Universität Mainz (Abteilung Klinische Psychologie). In dieser Zeit auch stellvertretender Leiter der angeschlossenen Poliklinischen Institutsambulanz für Psychotherapie und des Weiterbildungsstudiengangs zum Psychologischen Psychotherapeuten.

Von 2002 bis 2006 Leitender Psychologe der Psychosomatischen Klinik
Schwedenstein in Pulsnitz/Sachsen. Verantwortliche Leitung einer Abteilung mit
ca. 50 Betten, vorwiegend für Patienten mit Somatoformen Störungen, chronischen Schmerzsyndromen, psychischen Störungen in Verbindung mit körperlichen Erkrankungen, chronisch-dekompensiertem Tinnitus sowie Depressionen, Erschöpfungssyndromen und Angststörungen. Seit Jahresbeginn 2007
Psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis in Dresden.

Neben der Behandlung psychischer Störungen weitere Tätigkeiten als Verhaltenstherapeutischer Supervisor und Dozent an verschiedenen psychotherapie-Ausbildungsinstituten sowie als Supervisor für psychologische Schmerztherapie; Diagnostik und Begutachtung bei psychischen und psychosomatischen Störungen; Problemanalyse und Beratung in besonderen Anforderungssituation Autor von ca. 20 wissenschaftlichen Fachartikeln und Buchbeiträgen in deutscher und englischer Sprache zu den Themenbereichen Diagnostik, Therapiemethoden und Wirksamkeits-überprüfung der Therapie bei verschiedenen psychischen Störungsbildern.



Dr. Rolf Leibbrand